Spielzeit 2011/2012

Abgesoffen

Schauspiel von Carlos Eugenio López
Inszenierung: Simon Paul Schneider
Bühne: Felicia Schick, Simon Paul Schneider
Kostüme: Felicia Schick

Achtung: Pioniere!

Das Kooperationsprojekt des Staatstheaters mit dem Theater Z/K/M/ aus Zagreb, Kroatien

Adventssingen für Kinder

AHEAD

Tanzstück von Jan Pusch
Choreografie: Jan Pusch
Musik: Beat Halberschmidt 
Bühne: Geelke Gaycken
Kostüme: Ullinca Schröder

Aladin und die Wunderlampe

von Alexander Gruber nach dem Märchen aus »Tausendundeiner Nacht«
Inszenierung: Martina Eitner-Acheampong

Anfangen, Anfangen!

von Barbara Kölling
Inszenierung: Barbara Kölling

Ariodante

Oper von Georg Friedrich Händel
HWV 33
Leitung: Alan Curtis

Armin Mueller-Stahl – »Es gibt Tage«

Bettina bummelt

nach Elizabeth Shaw
Gastspiel des Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin im Rahmen eines Inszenierungsaustausches
Regie, Choreografie und Konzept:
TWO FISH (Martin Clausen, Angela
Schubot, Peter Trabner)

Böhmische Dörfer

Bedřich Smetana
Die verkaufte Braut
Dirigent: Sebastian Beckedorf
Moderation: Martin Weller

Broken Language/ Die Insulaner

Tanzstücke von Douglas Thorpe 
und Jo Strømgren

»Cantiamo«

mit dem Chor und Extrachor des
Staatstheaters Braunschweig
Musikalische Leitung: Georg Menskes

Corpus Delicti

von Juli Zeh

Das Tagebuch der Anne Frank

von Grigori Frid


Monodramatische Oper in vier Szenen
basierend auf dem Tagebuch der Anne Frank
Deutsche Adaption von Ulrike Patow
Musikalische Leitung: Burkhard Bauche
Inszenierung: Rebekka Stanzel

Deidamia

Oper von Georg Friedrich Händel
– konzertante Aufführung –
mit einer Einführung von Donna Leon auf der Bühne

Der starke Stamm

von Marieluise Fleißer
Inszenierung: Julia Hölscher 
Bühne und Kostüme: Susanne Scheerer

Der Trommler

Tanzklasse der Movimentos-Akademie
Choreografie: Florian Bilbao, Daniel Martins und die Tanzklasse der Movimentos Akademie

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller in drei Akten – halbszenisch
Text von Moritz West und Ludwig Held, nach der Comédie-vaudeville
»Ce que deviennent les roses« (1857) von Victor Varin und de Biéville
Musikalische Leitung: Georg Menskes
szenische Einrichtung: Detlef Soelter

Der zerbrochene Schlüssel

von Bente Jonker
aus dem Niederländischen von Barbara Buri


Die besseren Wälder

von Martin Baltscheit
Inszenierung: Ulrike Hatzer

Die Fledermaus

von Johann Strauß
Komische Operette in drei Akten
Text von Richard Genée

Musikalische Leitung: Georg Menskes
Inszenierung: Thomas Enzinger

Die Katze auf dem heißen Blechdach

Schauspiel von Tennessee Williams
Inszenierung: Anna Bergmann
Bühne: Florian Etti
Kostüme: Claudia González Espíndola
Musik: Heiko Schnurpel

Die Leiden des jungen Werther

nach dem gleichnamigen Briefroman
von Johann Wolfgang von Goethe

Die Niedersachsen-Connection

Die Präsidentinnen

Schauspiel von Werner Schwab
Inszenierung: Simon Paul Schneider
Bühne: Stephanie Karl, Simon Paul Schneider
Kostüme: Stephanie Karl

Die verkaufte Braut

von Bedřich Smetana
Komische Oper in drei Akten –
Dichtung von Karel Sabina in deutscher Sprache
Musikalische Leitung: Georg Menskes
Inszenierung: Jean-Claude Berutti

Die Wahlverwandtschaften

Nach dem Roman von Johann Wolfgang von Goethe

Inszenierung: Christoph Mehler

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Fassung für Kammerensemble von Andreas N. Tarkmann
Musikalische Leitung: György Mészáros
Inszenierung: Aniara Amos

Don Giovanni

von Wolfgang Amadeus Mozart
Dramma giocoso in zwei Akten
Dichtung von Lorenzo Da Ponte
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Musikalische Leitung: Sebastian Beckedorf
Inszenierung: Johannes Erath

Don Quixote

Richard Strauss
Sinfonische Dichtung op. 35
Dirigent: Alexander Joel
Moderation: Martin Weller

Ein Abend für Christoph Schlingensiefs Traum vom Operndorf Afrika

in Kooperation mit der Hochschule für
Bildende Künste Braunschweig

Enzyklopädie des nützlichen Wissens in Braunschweig

Ein Projekt des Stadt-Theater-Ensembles
Leitung: Ulrike Hatzer

Falstaff

von Giuseppe Verdi
Commedia lirica in drei Akten
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Musikalische Leitung: Alexander Joel
Inszenierung: Wolfgang Engel

Fast Forward

Europäisches Festival für junge Regie

Festival Theaterformen

2013 in Hannover

Filmkonzert »Die Nibelungen«

von Fritz Lang/Gottfried Huppertz
Dirigent: Helmut Imig

Fleisch ist mein Gemüse

Schauspiel mit Livemusik
nach dem Roman von Heinz Strunk
Inszenierung: Christian Doll
Musikalische Leitung: Christian  Eitner

Frau Müller muss weg

Schauspiel von Lutz Hübner
Mitarbeit Sarah Nemitz
Inszenierung: Nicolai Sykosch
Bühne und Kostüme: Stephan Prattes

Freund Till, genannt Eulenspiegel

Uraufführung, Auftragswerk
von Katrin Lange
Inszenierung: Christopher Rüping

Giulio Cesare

Oper von Georg Friedrich Händel
konzertante Aufführung
Musikalische Leitung: Alan Curtis

Goldherz

von Nora Mansmann und Mareike Mikat
Uraufführungsprojekt
Inszenierung: Mareike Mikat

Golgotha

von Frank Martin
Musikalische Leitung: Gerd-Peter Münden

Händel meets Mozart

»Cäcilien-Ode« von Georg Friedrich Händel und Messe in C-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart 
Musikalische Leitung: Domkantor Gerd Peter Münden

Helios Theater Hamm

Theater für die Allerkleinsten

Holzklopfen

von Barbara Kölling
Inszenierung: Barbara Kölling

Hotel Braunschweig

von Juliane Kann
Uraufführung.Auftragswerk
Inszenierung: Volker Schmidt

Ich werde siegen!

Giacomo Puccini Turandot
Dirigent: Alexander Joel
Moderation: Martin Weller

Il barbiere di Siviglia

Komische Oper von Gioacchino Rossini
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Text nach Pierre Augustin Caron de Beaumarchais von Cesare Sterbini
Musikalische Leitung: Sebastian Beckedorf
Inszenierung: Michael Talke

Im Namen der Sicherheit

von Marc Becker
Uraufführung. Auftragswerk
Inszenierung: Marc Becker
Bühne und Kostüme: Peter Engel

Into the Blue

Tanzstück von Jan Pusch
Choreografie, Videoregie: Jan Pusch
Video: fettFilm
Musik: Beat Halberschmidt

Kabale und Liebe

Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller
Inszenierung: Daniela Löffner 
Bühne: Claudia Kalinski 
Kostüme: Sabine Thoss

Klamms Krieg

Klassenzimmerstück von Kai Hensel

Inszenierung: Petra Luisa Meyer

Konzertreihe Notenkarussell

Kooperation mit der Movimentos Akademie

mit jungen Tanztalenten aus Braunschweig und Umgebung

Landscape with the Fall

Schauspiel von Ivana Sajko

aus dem Kroatischen von Alida Bremer
im Rahmen des Kooperationsprojektes »Achtung: Pioniere!«
Inszenierung: Daniela Löffner 
Bühne und Kostüme: Claudia Kalinski 

Le nozze di Figaro

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Opera buffa in vier Akten
Dichtung von Lorenzo Da Ponte
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Musikalische Leitung: Alexander Joel
Inszenierung: Balázs Kovalik

Liliom

von Franz Molnár
eine Vorstadtlegende in sieben Bildern und einem szenischen Prolog
für die deutsche Bühne bearbeitet von Alfred Polgar


Luisa Miller

von Giuseppe Verdi
Melodramma tragico in drei Akten
Text von Salvatore Cammarano, nach dem bürgerlichen Trauerspiel
»Kabale und Liebe« (1783) von Friedrich Schiller
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Inszenierung: Walter Sutcliffe
Musikalische Leitung: Alexander Joel

Mama Dolorosa

von Eunyoung Kim
Uraufführung
Konzeption und Libretto von Yona Kim – in deutscher Sprache
Auftragswerk der Landeshauptstadt München für die 13. Münchener Biennale 2012, die unter dem Motto »Der ferne Klang« steht.
Koproduktion mit dem Staatstheater Braunschweig
Musikalische Leitung: Sebastian Beckedorf
Inszenierung: Yona Kim

Mars

von Fritz Zorn
Ein Theaterabend
von und mit Hanno Koffler

Match

Tanzstück von Jan Pusch

Medea

von Franz Grillparzer

Mirage

Tanzstück von Guy Weizman und Roni Haver
Tanz-Gastspiel des Staatstheaters Oldenburg

Miss Sara Sampson

Bürgerliches Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Inszenierung: Anna Bergmann
Bühne: Anna Bergmann, Ralf Wrobel
Kostüme: Claudia González Espíndola
Sounddesign: Heiko Schnurpel

Musikwerkstatt Teil I

Andreas N. Tarkmann
Der Mistkäfer
Ein Märchen mit Musik nach einer Geschichte von Hans Christian Andersen in einer
Textbearbeitung von Jörg Schade für Sprecher und Kammerorchester
Dirigent: Christopher Hein
Moderation: Georg Renz

Musikwerkstatt Teil II

Mark Lothar
Die Geschichte vom faulen Bären op. 87
Ein musikalisches Märchen für Sprecher, Solo-Tuba und Orchester
nach dem Märchen von Rolf Badenhausen
Dirigent: György Mészáros
Sprecher: Georg Renz
Tuba: Henricus Lüschen

Musikwerkstatt Teil III

Tristan Schulze
»König Heinrich und sein Löwe – Wie der Löwe nach Braunschweig kam«
Libretto von Micaela von Marcard
Dirigent: Christopher Hein
Sprecher: Georg Renz

My Own Private Odyssee

von und mit dem Stadt-Theater-Ensemble
Inszenierung: Ulrike Hatzer
Ausstattung: Ralf Wrobel

Nathans Kinder

von Ulrich Hub
Inszenierung: Sebastian Wirnitzer

No Mans Land

von Roel Adam
Inszenierung: Marie Rodewald

No und Ich

nach Delphine de Vigan 
Dramatisierung von Juliane Kann

Inszenierung: Juliane Kann

Orgelsinfonie

Camille Saint-Saëns
Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78
Dirigent: Alexander Joel
Moderation: Martin Weller

Orpheus und Eurydike

von Christoph Willibald Gluck
Oper in drei Akten
Dichtung von Ranieri de Calzabigi
Inszenierung: Dorian Dreher
Musikalische Leitung: Christopher Hein

Othello

von William Shakespeare
aus dem Englischen von Horst Laube
Inszenierung: Jonas Corell Petersen 
Bühne und Kostüme: Sigurður Óli Pálmason

Perpetuum Mobile

Tanzstück von Urs Dietrich
Gastspiel des Tanztheaters Bremen
Choreografie / Inszenierung, Bühne und Kostüme: Urs Dietrich

Pop meets Classic

Dirigent: Gerd Schaller
Moderation: Martin Weller

Prinzessinnendramen

von Elfriede Jelinek
Inszenierung: Patrick Wengenroth
Bühne und Kostüme: Mascha Mazur

Prinz Friedrich von Homburg

Schauspiel von Heinrich von Kleist
Inszenierung: Stephan Rottkamp
Bühne: Sonja Waldecker
Kostüme: Sina Brennecke, Stephan Rottkamp

Šárka

von Zdenĕk Fibich
Deutsche Erstaufführung
Oper in drei Akten – Text von Anežka Schulzová – in deutscher Sprache - Deutsche Fassung von Peter P. Pachl
Musikalische Leitung: Sebastian Beckedorf
Inszenierung: Konstanze Lauterbach

Salut Salon »Dichtung und Wahrheit«

Das Beste aus 10 Jahren

Schlachthof 5

von Kurt Vonnegut
Dramatisierung von John von Düffel
Inszenierung: Carlos Manuel

10. Sinfoniekonzert

Keiko Harada »The other side«
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108
Dirigent: Alexander Joel

8. Sinfoniekonzert


Richard Wagner Sinfonie in E-Dur WWV 35 (Fragment)
Sergej Prokofjew Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19
Johannes Brahms Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68
        
Solist: Johannes Denhoff - Violine
Musikalische Leitung: Georg Mark

Space pictures

Gustav Holst »The Planets«
(»Die Planeten«) op. 32
Dirgient: Sebastian Beckedorf
Moderation: Martin Weller

Springinsfeld!

von Wilfried van Poppel
Choreografie: Wilfried van Poppel

Stadt-Theater

Ein Bürger-Projekt

Tarzan

Ein Live-Hörspiel von Eike Hannemann
Konzept und Realisation: Eike Hannemann

Theater an der Parkaue

Junges Staatstheater Berlin

Theater.Fieber

Ein Kooperationsprojekt mit Schulen aus Braunschweig und dem Braunschweiger Land

Themenwochenende Interkultur

Vorstellungen, Publikumsgespräche,
Lesungen & mehr

Tristan und Isolde

Musikdrama von Richard Wagner
Inszenierung: Yona Kim
Musikalische Leitung: Alexander Joel

Turandot

von Giacomo Puccini
Dramma lirico in drei Akten / Dichtung von Giuseppe Adami und Renato Simoni
In italienischer Sprache
Musikalische Leitung: Alexander Joel
Inszenierung: Robert Lehmeier

Ulrich Tukur »Musik für schwache Stunden«

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys

Um die Ecke

Theater für die Allerkleinsten
von Bernhard Studlar
Inszenierung: Andreas Steudtner

Verrücktes Blut

Schauspiel von Nurkan Erpulat und Jens Hillje
Inszenierung: Catja Baumann
Bühne: Gwendolyn Bahr 
Kostüme: Leah Lichtwitz

Vom Ende der Glut

Schauspiel von Jan Neumann
Inszenierung: Lisa Kempter
Bühne und Kostüme: Felicia Schick
Dramaturgie: Charlotte Orti von Havranek

Wall Street

Ein Live-Hörspiel
von Eike Hannemann
Inszenierung: Eike Hannemann

Was ich vergessen habe

nach Edward van de Vendel
aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf
Dramatisierung von Andreas Steudtner

Yellow Line

von Juli Zeh / Charlotte Roos
Uraufführung / Auftragswerk
im Rahmen des Festivals Theaterformen 2012 und des Kooperationsprojektes »Achtung Pioniere«
in kroatischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Inszenierung: Ivica Buljan
Bühne und Kostüme: Lovro Artukovic

Zu zweit bin ich eine Katastrophe

von Thom Luz
Eine szenische Komposition mit Texten von Horst Janssen
Regie: Thom Luz
Bühne und Kostüme: Lisa Maline Busse
Musik: Mathias Weibel