ein paar liefen weg und wurden glücklich - Geschichten vom Anfang

von und mit dem Stadt-Theater Ensemble
»Mit null Jahren begann ich die Welt mit Augen zu sehen.« »Mit einem Jahr begann der Krieg.« »Mit zwei Jahren war die Welt noch in Ordnung.« »Mit vier Jahren bin ich umgezogen und hatte eine Badewanne
und Innen-Klo.« Mit sechs oder sieben kommen alle in die Schule, mit zwölf fängt das Interesse an Jungs oder Mädchen an, und irgendwann beginnt bei allen ›der Ernst des Lebens.‹ Sonst aber ist alles unterschiedlich. Fünfzig Stadt-Theaterer – fünfzig Experten und Expertinnen für Anfänge – fünfzig wandelnde Textbücher voller unglaublicher und glaublicher Geschichten von Linkshändern, zu laut singenden Vätern, Sandkastenlieben, Scheidungskindern, Flüchtlingen, Sitzenbleibern und solchen, die immer schon wussten, wie sie es anfangen müssen,damit alles gelingt.
»Ein paar liefen weg und wurden glücklich« ist die erste Inszenierung mit dem neu gegründeten Stadt-Theater-Ensemble. Theaterprofis und andere Experten – Schülerinnen und Städteplaner, Führungskräfte und Alleinerziehende, Rentner und Kostümschneiderinnen aus Braunschweig und Umgebung stellen sich, ihre Fähigkeiten und ihre Geschichten zur Verfügung und entwickeln daraus ein Stück ›echtes‹ Stadt-Theater von, über und mit der Stadt. Natürlich spielen wir nicht im Theater, sondern direkt in den Geschichten, mitten in der Stadt.

Mehr Informationen zum Stadt-Theater finden Sie hier ...


Uraufführung. Stückentwicklung
Premiere am 03.12.2010

eine Stunde 50 Minuten

Inszenierung: Ulrike Hatzer
Bühne und Kostüme: Ralf Wrobel
Dramaturgie: Christine Besier, Daniela Brendel, Christoph Macha

Mit:
Beate Maikowski, Vincent Büsch, Jutta Heiser, Martina Boike, Sarah Meier, Hera Simon, Gabriele Krense, Martina Wrobel, Hilke Simon, Erwin Sonntag, Otto Köllner, Silvie Schönberg, Sabine Luxa, Margrit Meier, Ulrike Schaper, Arthur Schneider, Andrea Busch, Erika Hemme, Christel Ibrahim, Gesa Mathiak, Henning Ehlers, Monika Plich, Nina Behr-Kessler, Christoph Schneider, Kathrin Knoll, Silvia Müller, Andreas Gierth, Karin Meyer, Elisabeth Posner, Rainer Schmidt, Gülbin Kalayci, Kerstin Kuechler-Kakoschke, Lisa Degenhardt, Brigitta Feulner, Sabina Kaluza, Scally Wysocki, Silke Frank, Katrin Bothe, Steffen Doberauer, Jared Marks, Georg Renz, Rebekka Stanzel, Malte Roesner