The lion sleeps tonight

von und mit dem Stadt-Theater Ensemble
Der Frühling ist die richtige Zeit, um sich von Anfängen zu erzählen, die in der Natur oder in der Stadt, im Park oder auf der Wiese, in den Straßen, Hinter- oder Innenhöfen, den Gärten, auf Bürgersteigen und Plätzen zugetragen haben – oder sich erst noch zutragen werden. Denn diesmal geht es auch um die Zukunft. Was soll werden? Was fangen wir jetzt an? Ist aller Anfang wirklich schwer? Wir berichten uns von den Dingen, die wir immer schon mal in Angriff nehmen wollten und improvisieren Anfangsideen und Gründungsszenarien mit dem Ziel, möglichst viele Braunschweiger Orte als Bühne zu erobern.

Was macht eigentlich der Löwe in Braunschweig? Die Stadt-Theaterer, die sich in ihrer ersten Arbeit im vergangenen Winter mit dem Anfänger-Sein beschäftigt haben, sind wieder am Start!
Dem Aufruf des Staatstheaters, ein Bürgerprojekt namens »Stadt-Theater« zu gründen, sind mehr als siebzig Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Für die zweite In szenierung sind neue Gesichter dazugekommen, seit Anfang März wird wieder geprobt, diesmal auf der Suche nach Braunschweig, nach der Identität ihrer Stadt. Jenseits von Historie und Stadt-Marketing machen sich die spielbegeisterten Braunschweig-Experten auf zu einer Expedition: Wo schlägt das Löwenherz der Stadt? Wie präsentiert sie sich, wo zeigt sie ihr Alltagsgesicht und was soll aus ihr werden? Wo tummeln sich die Löwen gerade? Dösen sie am Löwenwall oder planen sie den Angriff auf die Innenstadt? Als besonderen Ort für die Aufführungen haben wir folgdenen Ort gefunden: Kleingartenverein »Triangel« e.V., Am Lünischteich 1 in 38104 Braunschweig statt.

Mehr Informationen zum Stadt-Theater finden Sie hier...


Uraufführung. Stückentwicklung
Premiere am 21.05.2011

Kleingartenverein »Triangel« e.V.
eine Stunde 10 Minuten

Inszenierung: Ulrike Hatzer
Bühne und Kostüme: Ralf Wrobel
Dramaturgie: Christine Besier, Christoph Macha