Böhmische Dörfer

Bedřich Smetana
Die verkaufte Braut
Alles dreht sich um den tölpelhaften Grundbesitzersohn Wenzel, der mit Hilfe des Heiratsvermittlers Kezal an die Frau – genauer gesagt an die schöne Marie, die sich allerdings schon in Hans verliebt hat, – »gebracht werden soll«. »Die verkaufte Braut« ist eine turbulente Opernkomödie, gespickt mit böhmischer Lebensfreude und den entsprechenden volkstümlichen Melodien. Smetanas 1866 in Prag uraufgeführtes Werk gilt längst als eine Art »tschechische« Nationaloper.

Schülervorstellung mit Ausschnitten aus der Oper »Die verkaufte Braut«
am 03.07.2012 auf dem Burgplatz

Burgplatz


Dirigent: Sebastian Beckedorf
Moderation: Martin Weller