Musikwerkstatt Teil II

Mark Lothar
Die Geschichte vom faulen Bären op. 87
Ein musikalisches Märchen für Sprecher, Solo-Tuba und Orchester
nach dem Märchen von Rolf Badenhausen
In einer fernen Zeit. Bis auf den Löwen, ihren König, besitzt noch kein Tier einen Schwanz. Der Löwe will das ändern und lässt eine große Auswahl an Schwänzen kommen, damit sich jedes Tier einen aussuchen kann. Alle sind da, nur einer fehlt: der Bär. Der nämlich trödelt und lässt sich nur allzu gern von Bienenwaben voller Honig ablenken. Dass die Bienen nichts von ihrem Honig abgeben wollen, ist auch klar! So muss sich der Bär mit seiner zerstochenen Schnauze erst einmal ausgiebig erholen, bevor er seinen Weg fortsetzt. Als er endlich ankommt, ist kein Schwanz mehr da, und die anderen Tiere haben nichts als Spott für ihn übrig. Das ist aber gar nicht so schlimm, denn inzwischen hat er das kleine Mädchen Lisa kennengelernt, das ihn am Ende mit einem großen Topf Honig entschädigt.
 

am 18.03.2012 im Großen Haus

Großes Haus

5+

Dirigent: György Mészáros
Moderation: Georg Renz
Tuba: Henricus Lüschen

Mit:
Staatsorchester Braunschweig