Ulrich Tukur »Musik für schwache Stunden«

Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys
Wenn die Sonne hinter den Dächern versinkt, wenn die Schatten länger werden in den stillen Straßen der Stadt, wenn sich Eiswürfel mit Spirituosen vermengen und die Welt kurz den Atem anhält, bevor die nächtlichen Lichter leuchten, dann ist sie da, die schwache Stunde. Für diese traumhafte Zwischenzeit liefern nun Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys die passende musikalische Begleitung. "Musik für schwache Stunden" heißt das neue Album und Bühnenprogramm der eleganten Tanzkapelle um den bekannten Schauspieler.
Und diese Musik schmeichelt und schwingt elegant in Liedern wie "Liebling, was wird nun aus uns Beiden", "Drei rote Rosen", "Musik für dich" und "Über den Dächern der großen Stadt", sie ist aber auch leidenschaftlich wie in den Liedern des italienischen Chansonniers Domenico Modugno. "Meraviglioso" (1968) erzählt von einem verhinderten Selbstmord, während "Stasera pago io" (1962) die Trauer um einen geliebten Menschen besingt. International bleiben Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys mit dem englischen Titel "The Continental" (1934), Charles Trenets "Que reste - t - il de nos amours" (1942) oder dem amerikanischen "Everybody Loves My Baby" (1932).
Haben Sie keine Angst vor schwachen Stunden! Im Gegenteil! Mit Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys werden sie zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis!

Ulrich Tukur - Gesang, Klavier, Akkordeon
Ulrich Mayer - Gitarre, Gesang
Günter Märtens - Kontrabass, Gesang
Kalle Mews - Schlagzeug, Gesang


am 15.01.2012

Großes Haus


Staatstheater Braunschweig, Ulrich Tukur »Musik für schwache Stunden«, Foto: Harald Hoffmann