Männer mit Krone

von Marc Becker
ein anarchistisches Schauspiel
Uraufführung | Gastspiel des Oldenburgischen Staatstheaters im Rahmen der Niedersachsen Connection
Was passiert, wenn drei Männer, die herrschsüchtige Könige sind oder sich zumindest dafür halten, aufeinander treffen? Drei Männer im Wettstreit um die Macht: Durch eine Vielzahl von schmutzigen Tricks, Verschwörungen, Intrigen und immer wieder neuen Absprachen und Bündnissen versuchen sie ihre Mitstreiter auszuschalten, um eine Diktatur zu errichten. Das ist der ursprünglich geplante, eigentliche Inhalt des Stückes in Kurzform. Doch es kommt anders: Einer der drei Protagonisten weigert sich, das Stück zu spielen, weil es seiner Meinung nach nicht genug mit ihm zu tun hat und nicht politisch genug ist. Dann spielt er doch. Dann wieder nicht. Was ist Spiel? Was ist Ernst? Alles läuft aus
dem Ruder. Alles ist Spiel. Alles ist Ernst.
Ein Abend über Größenwahn, heutige Lebensrealitäten und die Lust, sich in den Vordergrund zu spielen.
Marc Becker, der als Hausautor und Regisseur am Oldenburgischen Staatstheater zuletzt die Stücke »Aus der Mitte der Gesellschaft« und »Avanti Infantilitanti« auf die Bühne brachte, stellt mit »Männer mit Krone« seine neueste Arbeit vor.

Unter dem Label »Niedersachsen Connection« pflegen die niedersächsischen Staatstheater in Hannover, Oldenburg und Braunschweig einen regelmäßigen künstlerischen Austausch.

Gastspiel / Uraufführung
am 03.01.2013

Kleines Haus


Inszenierung: Marc Becker
Bühne: Peter Engel
Kostüme: Britta Leonhardt

Staatstheater Braunschweig, Männer mit Krone, Foto: Andreas Etter