Lucia di Lammermoor

Oper von Gaetano Donizetti


Im musikalischen Wohlklang einer italienischen Melodienoper erzählt Donizetti von einer erbarmungslosen Familienfehde: Ashton glaubt, seine Existenz nur durch eine Heirat seiner Schwester Lucia mit dem einflussreichen Arturo retten zu können. Lucia aber liebt Edgardo, den letzten Nachfahren von Asthons Todfeind. Im Ränkespiel um gesellschaftliche Macht, das Ashton nun entfesselt und das durch Betrug, unversöhnlichen Hass und Vorteils sucht an Eiseskälte noch gewinnt, bleiben die Beteiligten mit ihren Hoffnungen, Sehnsüchten und Emotionen zwangsläufig auf der Strecke, der Tod triumphiert.

 

Wiederaufnahme am 09.12.2010

Großes Haus


Musikalische Leitung: Burkhard Bauche, Sebastian Beckedorf
Inszenierung: Florian Lutz
Bühne: Martin Kukulies
Kostüme: Andrea Kannapee
Chor: Georg Menskes
Dramaturgie: Daniela Brendel

Mit:
Enrico Ashton: Malte Roesner, Orhan Yildiz
Lucia: Victoria Loukianetz
Edgardo di Ravenswood: Arthur Shen
Arturo Buklaw: Tobias Haaks
Raimondo: Dae-Bum Lee
Alisa: Sarah Ferede
Normanno: Steffen Doberauer