Filmkonzert »Die Nibelungen«

von Fritz Lang/Gottfried Huppertz
Nachdem das Staatsorchester Braunschweig im letzten Jahr einen fulminanten Uraufführungserfolg mit der Filmmusik zu »Metropolis« in der Alten Oper Frankfurt feierte, wird die Reihe »Musik und Film« nun fortgesetzt. In diesem Jahr kommt Fritz Langs deutsches Filmepos »Die Nibelungen« (1924) zusammen mit der Originalmusik von Gottfried Huppertz zur Aufführung. Dem vierstündigen Werk liegt der mythologische Stoff der Nibelungensage zugrunde, wobei sich der Regisseur eng an die überlieferte Vorgabe hält. So tötet im ersten Teil Siegfried, der Titelheld, einen Drachen und nimmt ein Bad im Drachenblut, was ihn unverwundbar machen soll. Der zweite Teil, »Kriemhilds Rache«, handelt thematisch nicht mehr von Betrug, Verrat und Drachenkämpfen, sondern steht ganz unter dem Vorzeichen der Wandlung der Hunnenkönigin vom naiven Mädchen zur Rachegöttin.

FILMPHILHARMONIC EDITION
Film mit Genehmigung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung,
Musik mit Genehmigung der EUROPÄISCHEN FILMPHILHARMONIE.

 
 

am 11. November 2011
Internationales Filmfest Braunschweig

Stadthalle


Dirigent: Helmut Imig

Staatstheater Braunschweig, Filmkonzert »Die Nibelungen«, Foto: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung