Ernani

Oper von Giuseppe Verdi
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
konzertante Aufführung
Dramma lirico in vier Akten
Text von Francesco Maria Piave
nach Victor Hugos Drama »Hernani ou L’Honneur castellan«
Die Geschichte, die Giuseppe Verdi in seiner fünften Oper »Ernani« erzählt, ist so romantisch wie grausam – die Geschichte dreier Rivalen um die Gunst der schönen Elvira: Während Carlo, König von Spanien, großmütig auf seine Liebe zu ihr verzichtet und sich der spanische Grande Don Ruy Gomez de Silva verbittert zurückzieht, gewinnt der junge Rebell Ernani das Herz Elviras. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Noch in ihrer Hochzeitsnacht ist das Hornsignal zu vernehmen, mit dem der rachsüchtige de Silva Ernani an ein früher gegebenes Versprechen erinnert: Wann immer auch dieses Signal ertönt, weiß Ernani, dass er sterben muss. Und de Silva kennt keine Gnade.
Nach seinem großen Erfolg mit »Nabucco« betrat Verdi 1844 mit »Ernani« musikalisches Neuland, brach alte, verkrustete Strukturen auf und skizzierte erstmals – in üppigen Klangfarben und von großer Melodienvielfalt umspielt – »echte« Menschen aus Fleisch und Blut. Dass er dabei auf ein schauerromantisches Drama des Franzosen Victor Hugo zurückgriff, verwundert nicht. Denn Hugos Werke waren nicht nur äußerst populär, sie offenbarten mit ungeahnter Emotionalität den nuancierten Blick auf die dunklen Seiten des Menschseins. Davon profitierte auch Verdi, der mit
»Ernani« den Grundstein für seine späteren Meisterwerke legte.
Mit der konzertanten Aufführung von Verdis »Ernani« feiert das Staatstheater Braunschweig den 200. Geburtstag des Grandseigneurs der italienischen Oper. Eine Vielzahl großer Arien, romantischer Duette, dramatischer Ensembles und monumentaler Chöre versprechen einen packenden Opernabend und ein wahres Fest der schönen Stimmen.

Premiere am 01.02.2013

Großes Haus


Musikalische Leitung: Georg Menskes
Chor: Georg Menskes
Dramaturgie: Sarah Grahneis

Mit:
Ernani: Arthur Shen
Don Carlo: Oleksandr Pushniak
Don Ruy Gomez de Silva: Selçuk Hakan Tiraşoğlu
Elvira: Liana Aleksanyan
Giovanna: Anne Schuldt
Don Riccardo: Michael Ha
Jago: Jason P. Steigerwalt